Die unerkannte Krankheit von Zecken - Borreliose

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Zecken bei Kindern

Zecken bei Kindern

Untersuchen Sie Ihr Kind, wenn es im Garten vom Spielen kommt von Kopf bis Fuß nach den Zecken. Wohnen Sie oder halten Sie sich mit Ihrem Kind in einem Risikogebiet auf, sollte Sie mit Ihrem Kinderarzt über eine Impfung für FSME sprechen. Empfohlen wird meist bei Kindern eine FSME Impfung ab 3 Jahre. Um eine Borreliose-übertragung zu verhindern ist die richtige Entfernung der Zecke schnellst

Kranker Bär

möglich angeraten. Bei Entfernung innerhalb der ersten 24 Stunden hat man noch die besten Chancen, dass die Zecke noch keine Borrelien übertragen hat. Die Zecke sollte auf keinen Fall gequetscht werden. Mit einer Zeckenzange geht´s wohl am besten zu entfernen. Sollte die Einstichstelle gerötet sein, sollte man keine Scheu haben, das dem Kinderarzt zu zeigen. Auch sollte man nicht vor lauter Angst den Kindern die Natur madig machen. Durch Übervorsicht und ständigen Aufpassen, das die Kinder nicht ins hohe Gras gehen, oder abseits vom Waldweg entlang gehen, können Kinder auch Schaden nehmen.

Gute Besserung bei Borreliose
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü